Russische Beamte müssen jetzt Krypto-Bestände deklarieren

Russische Beamte müssen jetzt Krypto-Bestände deklarieren

Damit wird eine Entscheidung von 2018 rückgängig gemacht, wonach Beamte keine Krypto-Bestände angeben mussten.

Russlands Beamte werden beauftragt, ab Neujahr 2021 alle privaten Krypto-Vermögensbestände zu deklarieren.

Die Anforderungen wurden am 20. Oktober vom Büro des russischen Generalstaatsanwalts Igor Krasnov nach einem Treffen laut Bitcoin Circuit mit 15 anderen Generalstaatsanwälten, die Mitgliedstaaten der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) vertreten, bekannt gegeben.

„Ab dem nächsten Jahr müssen Beamte [virtuelle] Währungen gleichberechtigt mit anderen Vermögenswerten deklarieren“, sagte Krasnov.

Im Jahr 2018 kündigte das russische Arbeitsministerium an, dass Beamte aufgrund des unregulierten Status der Kryptotechnik keine virtuellen Vermögensbestände in ihren Steuerberichten angeben müssen. Es bestehen daher weiterhin Bedenken, dass Krypto-Vermögenswerte das Finanzinstrument der Wahl für Bestechung und Korruption sein könnten.

In den letzten drei Jahren hat die Generalstaatsanwaltschaft nach eigenen Angaben über 440 Millionen Dollar an nicht offengelegten, nicht kryptographischen Vermögenswerten von Amtsträgern beschlagnahmt.

Die neuen Anforderungen folgen auf neue, im Juli von Präsident Wladimir Putin unterzeichnete Gesetze, die kryptographische Vermögenswerte ab 2021 wie physische Waren klassifizieren werden – womit erstmals virtuelle Währungen im Land anerkannt werden.

Obwohl die Gesetze Kryptowährungen nicht als gesetzliches Zahlungsmittel anerkennen, werden sie kryptobezogene Aktivitäten in ganz Russland legitimieren.

Neben den SOZ-Mitgliedsstaaten Russland, Indien, Kasachstan, China, Kirgisistan, Pakistan, Usbekistan und Tadschikistan waren auch die Generalstaatsanwälte von Afghanistan, Belarus, der Mongolei, Iran, Aserbaidschan, Kambodscha und Armenien – die Nichtmitgliedsstaaten und Beobachterstaaten der SOZ sind – bei dem Treffen anwesend. Im Mittelpunkt des Treffens stand das Thema Korruptionsbekämpfung.

Die russische Ankündigung zur Krypto-Berichterstattung deutet darauf hin, dass ähnliche Gesetze in der gesamten eurasischen Region bald in Kraft treten könnten.

Im August behauptete Russlands Föderaler Finanzüberwachungsdienst, er habe eine Möglichkeit entwickelt, Transaktionen unter Verwendung von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und der beliebten Datenschutzmünze Monero (XMR) „teilweise“ zu anonymisieren. Die Behörde stellte gegenüber Bitcoin Circuit auch fest, dass mehrere „überseeische Länder ebenfalls Interesse an dem System gezeigt haben“, was darauf hindeutet, dass sie das System an verbündete Nationen verkaufen will.

Les utilisateurs peuvent désormais acheter du Bitcoin en espèces dans les bureaux de poste australiens

Selon des rapports récents, les Australiens peuvent désormais payer le BTC dans les bureaux de poste du pays. Ceci est le résultat d’un partenariat récemment formé entre Australia Post et l’échange de crypto-monnaie local Bitcoin.com.au.

BTC dans les bureaux de poste australiens

Il a été récemment rapporté que Australia Post et l’échange de crypto-monnaie local du pays Bitcoin.com.au avaient conclu un partenariat. Cela permettra aux gens d’utiliser les paiements en espèces et EFTPOS pour acheter du BTC directement dans les bureaux de poste.

Cela marque une étape importante pour la crypto-monnaie principale en Australie et dans le monde, a déclaré Holger Arians – PDG de la bourse. Il a ajouté que les efforts de son entreprise visaient à faciliter et à sécuriser les achats de Bitcoin Code pour les Australiens.

Les Ariens pensent que de nombreux citoyens considèrent que payer Bitcoin dans un bureau de poste australien est plus sûr que de transférer des fonds en ligne. Par conséquent, ce partenariat pourrait considérablement contribuer à une adoption massive dans le pays. Le rapport estime qu’entre 500 000 et un million d’Australiens possèdent actuellement des actifs numériques.

Susan Nicholson, responsable des services financiers aux entreprises et au gouvernement d’Australia Post, a déclaré qu’elle s’est toujours efforcée de mettre en œuvre les dernières technologies et de rendre les services accessibles au plus grand nombre.

«Post Billpay est l’un des modes de paiement de factures les plus fiables en Australie depuis plus de 20 ans. Nous sommes ravis de pouvoir désormais payer les factures Bitcoin dans un bureau de poste, ce qui s’accompagnera d’une amélioration du produit qui offrira au vérificateur une vérification d’identité et une confirmation de paiement des factures en temps réel », a-t-elle ajouté.

L’adoption de la CTB sur toute la carte

CryptoPotato a récemment rapporté les rumeurs croissantes selon lesquelles l’une des plus grandes sociétés de traitement des paiements, PayPal, aurait l’intention de lancer des ventes directes de Bitcoin sur sa base d’utilisateurs composée de plus de 325 millions de personnes.

Bien que les informations n’aient pas encore été confirmées par le géant des technologies financières, des personnes familières avec le sujet ont déclaré que PayPal et Venmo introduiraient „une sorte de fonctionnalité de portefeuille intégrée afin que vous puissiez la stocker là-bas“.

La même chose est venue du grand réseau américain de distributeurs automatiques de Bitcoin, LibertyX. Les citoyens américains peuvent désormais utiliser de l’argent liquide pour acheter la crypto-monnaie principale dans plus de 20000 points de vente au détail à travers le pays, y compris de grandes chaînes telles que 7-Eleven, CVS Pharmacy et Rite Aid.

Bitcoin Price (BTC) vorbereitet für den Lift-Off in Richtung $8.800

Bitcoin Price hält den Unterstützungsbereich von $8.200 mit positiven Bewegungen gegenüber dem US-Dollar.

Der Bitcoin Revival Preis bleibt auf der Abwärtsseite gut gestützt und könnte bis auf 8.800 $ steigen

Der Preis dürfte den Bitcoin Revival Widerstandsbereich von 8.500 $ erneut besuchen und könnte sogar das angegebene Bitcoin Revival Niveau überschreiten. Auf dem Stunden-Chart des BTC/USD-Paares (Datenfeed aus Kraken) bildet sich eine neue verbindende zinsbullische Bitcoin Revival Trendlinie mit Unterstützung bei 8.300 $.

Der Bitcoin-Preis zeigt Anzeichen für eine anhaltende Erholung über 8.500 $ gegenüber dem US-Dollar. BTC dürfte langsam steigen, wenn es nicht den Unterstützungsbereich von 8.000 $ durchbricht.

Bitcoin Preisanalyse

Nachdem Bitcoin in der Nähe des Widerstands von 8.500 $ versagte, kam es zu einer Abwärtskorrektur gegenüber dem US-Dollar. Der BTC/USD notierte unter den Werten von 8.400 $ und 8.300 $. Darüber hinaus gab es einen Bruch unter das Niveau von 8.200 $. Allerdings diente der 100 Stunden einfache gleitende Durchschnitt als Unterstützung und ein Tiefpunkt wurde nahe 8.175 $ gebildet. Vor kurzem begann der Preis einen erneuten Anstieg und notierte über dem Niveau von 8.300 $.

Es gab einen Bruch über dem 50% Fib Retracement-Level des letzten Rückgangs von 8.536 $ auf 8.175 $. Der Preis stieg über das Niveau von 8.350 $ und testete den Widerstand von 8.400 $. Es scheint, als würde das 61,8% Fib Retracement-Level des letzten Rückgangs vom 8.536 $ Hoch auf 8.175 $ Tiefstand derzeit als Widerstand wirken. Wenn es einen Aufwärtsbruch über 8.400 $ gibt, wird der Preis wahrscheinlich 8.500 $ erneut testen.

Bitcoin Preisanalyse

Wenn es den Bullen gelingt, die 8.500 $-Marke zu überschreiten, gibt es Chancen auf mehr Vorteile. Der nächste Stopp für sie könnte in der Nähe der 8.800 $-Marke liegen. Der nächste wichtige Widerstandsbereich liegt in der Nähe der 9.000 $-Marke. Auf der anderen Seite gibt es eine anständige Unterstützung, die sich in der Nähe der Werte von $8.250 und $8.200 bildet. Darüber hinaus gibt es eine neue verbindende zinsbullische Trendlinie, die sich mit Unterstützung von fast 8.300 $ auf dem Stunden-Chart des BTC/USD-Paares bildet.

Bei einem weiteren Rückgang könnte die Trendlinienunterstützung oder 8.250 $ Verluste verhindern. Wenn die Bullen es nicht schaffen, $8.250 und $8.200 zu schützen, kann der Preis vielleicht die Unterstützung von $8.000 testen. Alle weiteren Verluste könnten den Preis vielleicht wieder in eine rückläufige Zone in Richtung 7.500 $ drücken.

Bitcoin Preisanalyse BTC-Diagramm

Betrachtet man die Grafik, so hält Bitcoin ein paar wichtige Unterstützungen bei 8.200 $. Solange es keinen Abwärtssprung unter 8.200 $ gibt, dürfte der Preis langsam in Richtung des Widerstands von 8.500 $ oder sogar 8.800 $ steigen.

Technische Indikatoren:

MACD pro Stunde – Der MACD befindet sich derzeit in der Aufwärtszone, mit positiven Anzeichen.

Stündlicher RSI (Relative Strength Index) – Der RSI für BTC/USD korrigiert derzeit nach unten in Richtung 55 und 50.

Wichtige Unterstützungsstufen – 8.200 $ gefolgt von 8.000 $.

Die wichtigsten Widerstandsstufen – $8.400, $8.500 und $8.800.